zurück zu "Prinzip"  
Das Analogieprinzip
 
 
Mikro- und Makrokosmos
   
Wie oben, so unten.
Wie im Himmel, so auf Erden.
Wie innen (in der Seele), so außen (in der Umwelt).
Mikrokosmos und Makrokosmos entsprechen einander.
Alles Irdische wird im Himmlischen abgebildet und umgekehrt.
So wie die Sterne dort droben stehen, verhält es sich hier bei uns...
 

 

Das Analogieprinzip ist das astrologische Grundaxiom. Es gilt allerdings nur symbolisch-abstrakt - nicht im konkret-buchstäblichen Sinne.
Die Planeten und Tierkreiszeichen stehen jeweils für bestimmte geistige Prinzipien sowie deren Kombination. Ihre Widerspiegelung, Realisierung oder Umsetzung in der physischen Welt kann sehr unterschiedlich aussehen - abhängig auch von der jeweiligen Manifestationsebene, s. das Beispiel der senkrechten Analogieketten nach Dethlefsen:

URPRINZIP, IDEE
Struktur; Hemmung, Widerstand; Zeit *
Energie, Impuls
Himmel
Saturn
Mars
Mineral
Blei, Kalk
Eisen
Pflanze
Efeu, Distel, Stechpalme,
Zinnkraut
Brennessel
Tier
Rabe, Steinbock
Raubtiere, Nagetiere
Körper
Skelett, Zähne

Muskeln, arterielles Blut

Krankheiten
Degenerationskrankheiten: Verkalkung, Steinbildung
Entzündungen, Verletzungen
Ort
Gefängnis, Kloster, Altersheim, Friedhof
Schmiede, Schlachtfeld
Gegend
Gebirge, kalte Wüste
vulkanische Gegend
Sozial
Bergarbeiter, alte Menschen
Soldat
Farbe
schwarz, dunkelblau
rot

* s. Dürers Melencolia I

Vorherzusagen wo und wie sich eine Konstellation genau "auswirkt", ist nahezu unmöglich. Während man den geistigen Gehalt einer Analogie relativ leicht skizzieren kann bzw. die Symbolik - gemäß ihrer inneren Logik - stets in sich stimmig ist, lässt sich ihre faktische, "objektive Wahrheit" (im naturwissenschaftlichen Sinne) nicht nachprüfen.

Aus heutiger Sicht ist das astrologische Denken ausgesprochen unlogisch und "irrational". Doch es gehorcht den Gesetzen seiner eigenen Vernunft - nicht denjenigen der linearen, aristotelischen Logik. Bei astrologischen Aussagen handelt es sich eher um Mythen, Parabeln oder Gleichnisse (die aber durchaus tiefe psychologische Wahrheiten enthalten), nicht um physikalisch messbare Größen.

 

zum Synchronizitätsprinzipzum Synchronizitätsprinzip

zu den Archetypenzu den Archetypen zur Subjektivitätzur Subjektivität